Verdienter Sieg in Schwabmünchen

Mit einem ebenso sicheren wie verdienten 2:0- Erfolg beim bis dato Tabellendritten TSV Schwabmünchen haben wir Sieg Nummer 18 eingefahren. Auf Grund der Niederlage von Wasserburg führen nun die Tabelle mit 16 Punkten Vorsprung an. Gute Laune herrschte bei uns nach der Partie aber nicht, denn….

Amar Cekic musste mit einen schweren Handverletzung ins Krankenhaus nach Bobingen eingeliefert werden. Inzwischen ist Amar wieder Zuhause, muss aber am kommenden Donnerstag nochmal zu einem Spezialisten. An dieser Stelle: Gute Besserung @cekinho10.

Das Spiel auf holprigem Geläuf stand ganz im Zeichen unserer Mannschaft, die nach dem Foul an Amar und dem anschließenden Foulelfmeter in der 45. Minute durch Steffen Krautschneider mit 1:0 in Führung ging. Nur drei Minuten später sorgte Torjäger Pablo Pigl mit dem 2:0 für die Entscheidung.

In der zweiten Halbzeit lief nicht mehr viel, unsere Mannschaft beherrschte das Geschehen, Schwabmünchen dezimierte sich weiter selbst und hatte noch Pech, dass sich ein Spieler verletzte. Die Mannschaft von unserem Trainer-Duo Muriz Salemovic und Fabian Hürzeler kontrollierte die Partie nach belieben, sie spielte ihre Überlegenheit gekonnt aus. Gegen Ende hätte der der Sieg noch höher ausfallen können bzw. müssen, denn u.a. Oliver Wargalla und Marcel Ebeling verpassten beste Einschussmöglichkeiten.

Hinweis: Am kommenden Samstag steht das letzte Spiel im Jahr 2019 an. Wir empfangen zu einem weiteren Spitzenspiel den starken FC Ingolstadt II in unsrer NAT-Arena. Anstoß ist um 14 Uhr. An den Kassen werden die Fans mit Lebkuchen und Spekulatius empfangen. Die Mannschaft und Verantwortlichen haben sich für die abschließende Begegnung noch Ziele gesetzt: Bei 600 und mehr Zuschauer gibt es 60 Liter Freibier, das Team möchte mit einem Sieg die 60 Punkte-Marke erreichen.

Also, auf gehts am Samstag zum ungeschlagenen Spitzenreiter der Bayernliga Süd.