5:1 in Landsberg – Herbstmeister

Mit einem 5:1- Auswärtssieg beim TSV Landsberg haben wir die Herbstmeisterschaft zwei Spieltage vor Ende der Vorrunde unter Dach und Fach gebracht. Die Doppelpacker Pablo Pigl und Steffen Krautschneider, sowie Oliver Wargalla trafen am Lech.

Es war ein hartes Stück Arbeit, bevor der Erfolg in Landsberg feststand. Der TSV legte los wie die Feuerwehr, überpowerte aber. Nach gut 20 Minuten war das Landsberger Feuerwerk vorbei, dann spielte unsere Mannschaft ihre Klasse aus.

Einmal mehr konnte unser Team aus der mannschaftlichen Geschlossenheit heraus die individuellen Stärken zum tragen bringen. Zunächst aber musste das Kollektiv alles geben, um den Gegner einigermaßen unter Kontrolle zu halten. Danach schlugen die beiden Doppelpacker Pablo Pigl und Steffen Krautschneider zu. Es gesellte sich dann noch Oliver Wargalla hinzu- und schon war der erneute Fünfer-Pack geschnürt.

Vor einer tollen Kulisse von 940 Zuschauern, darunter zahlreiche und vor allem lautstarke FCP-Fans, zog unser Team dann in der zweiten Halbzeit die Fäden. Man überließ dem TSV weitestgehend den Ball, ohne allerdings in der Defensive etwas zuzulassen. Unter dem Strich steht, nach einem 0:1- Rückstand, ein hochverdienter 5:1- Erfolg. 55 Tore in 15 Spielen- und nur zehn Gegentore: Das ist ne Hausnummer!

Nun gehen aber alle Gedanken und die Konzentration zum nächsten Spiel. Am kommenden Samstag empfangen wir in unserer NAT-Arena den SV Donaustauf. Da dürfen sich die Fans nicht nur auf guten Fußball freuen, sondern auch auf eine Überraschung. Näheres dazu folgt in Kürze.

An dieser Stelle möchten wir unseren Respekt auch dem TSV Wasserburg gegenüber zum Ausdruck bringen, der unser ärgster Verfolger ist. Trotz unserer Serie lassen sich die Inn-Städter kaum abschütteln. Auf eine weiter spannende Saison.