Nach Wasserburg & neuer Bewässerungsanlage kommt Ismaning

Am kommenden Freitag, 20. September, müssen wir in der heimischen NAT-Arena ab 17.15 Uhr gegen den FC Ismaning den verdienten 2:0- Erfolg vom Auswärtsspiel in Wasserburg bestätigen.

Wer meint, dass die Messe in Puncto Meisterschaft gelesen ist, der irrt- und zwar gewaltig. Es sei denn, es ist schon mal ein Verein nach elf von 34 Spielen Meister geworden….Also heißt es für unser Team: Weiter, immer weiter. Nachlässigkeiten müssen vermieden werden, ob im Training oder auch im Spiel. Aber dafür werden unsere Trainer schon sorgen.

Mit dem FC Ismaning stellt sich ein Team im Ilmtal vor, das am liebsten den Ball hat und Fußball spielen will. Namen wie die Tormaschine Orkan Akkurt, Klasse-Stürmer Angelo Hauk oder auch Abwehr-Turm Andreas Brandstetter stehen für eine sehr gute Bayernliga-Mannschaft. Es wird also alles andere als eine leichte Aufgabe für unsere Elf.

Dass wir uns auf jeden Spieler im Kader verlassen können, zeigte einmal mehr die Partie in Wasserburg. Unsere Youngster blieben trotz der tollen Kulisse von 1400 Zuschauer cool- unterstützt wurden sie natürlich von den alten Haudegen. Dann kam Marcel “Ebe” Ebeling ins Spiel- und promt erzielte er mit einer klasse Einzelleistung das entscheidende 2:0. So muss das sein!

Während unsere Mannschaft in Wasserburg erfolgreich war, wurde unser Hauptplatz aufgerissen. Der Grund: Dem Platz wurde eine neue Bewässerungsanlage verpasst. Zu sehen ist auf den ersten Blick nach knapp einer Woche nix mehr- klasse Arbeit und ein dickes Dankeschön an die zahlreichen Helfer.

Aber nicht nur die neue Bewässerungsanlage ist sehenswert, sondern in erster Linie natürlich das Spiel unserer Mannschaft. Spektakel hatten wir in dieser Saison in jedem Heimspiel- wieso also nicht auch gegen die FC Ismaning? Auf gehts zum FC “Spektakel” Pipinsried!