Kenan Muslimovic stürmt künftig für den FCP

Der FC Pipinsried hat knapp zwei Wochen vor Saisonbeginn einen weiteren hochkarätigen Neuzugang an Land gezogen: Kenan Muslimovic streift künftig das Trikot des Regionalligaabsteigers über.

Der in Wien geborene Offensivmann, der bosnische Wurzeln hat, spielte im vergangenen Halbjahr in der ersten bosnischen Liga beim FK Mladost Doboj-Kakanj und kam dort im Frühjahr auf zehn Kurzeinsätze. Zuvor stand der 22-Jährige im Kalenderjahr für die U21 des SSV Jahn Regensburg auf dem Feld und absolvierte für den Zweitliga-Nachwuchs 20 Bayernliga- und zehn Landesligaspiele, in denen dem Neu-Pipinsrieder insgesamt 18 Treffer glückten.

In seiner bis Dato sehr ereignisreichen Laufbahn war Muslimovic auch schon in der ersten serbischen Liga und kam dort für den FK Novi Pazar zu elf Einsätzen. Im Nachwuchs wurde der 1,90 Meter große Offensivmann unter anderem bei Austria Wien ausgebildet. “Kenan ist genau der Spielertyp, den wir noch gesucht haben. Er ist ein körperlich robuster Akteur, der fußballerisch stark und in der Offensive variabel einsetzbar ist. Wir werden es in der Bayernliga vermutlich häufig mit tief stehenden Gegner zu tun bekommen, gegen die wir vorne auch eine bestimmt Wucht brauchen. Deshalb mach der Transfer Sinn”, informiert FCP-Manager Roman Plesche.