Vorbericht 33. Spieltag – FC Pipinsried : SV Heimstetten

Am letzten Heimspieltag der Saison hat der FC Pipinsried den ebenfalls abstiegsgefährdeten SV Heimstetten zu gast.

Am vergangenen Spieltag mussten die Gäste aus dem Münchner Osten zu Hause eine 0:10 Niederlage gegen die Zweitvertretung des FC Ingolstadt hinnehmen.

In der Hinrunde der Saison 2018/19 trennten sich der FCP/ SVH 2:2. Bereits in der Bayernliga traf man aufeinander. Das Hinspiel 2016/17 endetet 0:5 für den SVH, im Rückspiel konnte sich der FCP mit einem 2:1 Sieg die Punkte sichern.

Nach 32 Spielen gingen die Heimstettner 9 mal als Sieger vom Platz, 5 mal musste man sich die Punkte teilen und 18 mal gab es nichts zu verzeichnen. Aktuell hat der Tabellensechzehnte 32 Punkte auf dem Konto, bei einem Torverhältnis von 45:70. Erfolgreichster Torschütze ist Lukas Riglewski, in 31 Spielen ließ er den Ball 15 mal im Netz des Gegners zappeln. Gefolgt von Orhan Akkurt 19 Spiele/ 9 Tore.

Der SV Heimstetten ist ein Sportverein aus dem Münchner Osten und gehört zur Gemeinde Kirchheim. Seit 2018 spielt der SV in der Regionalliga Bayern.

Seine Heimspiele trägt der SV Heimstetten im 5000 Zuschauer fassenden Sportpark Heimstetten aus. Im Durchschnitt werden die Heimspiele des SVH von 345 Schaulustigen besucht.

Erwähnenswerte Erfolge des SV Heimstetten:

  • Aufstieg in die Regionalliga 2012, 2018
  • Meister der Bayernliga Süd 2018
  • Aufstieg in die Bayernliga 2006, 2010
  • Meister der Landesliga Süd 2006, 2010
  • Aufstieg in die Landesliga Süd 2003

Unser letzter Gast, der TSV 1860 Rosenheim, muss am Samstag auswärts beim SV Schalding Heining ran. Der aktuell auf den ersten Relegationsplatz verweilende FC Augsburg II trifft ebenfalls auswärts auf den VfR Garching.