Vorbericht 31. Spieltag FC Pipinsried : TSV 1860 Rosenheim

Abstiegskampf pur erwartet uns am kommenden Spieltag in der NAT- Arena. Mit dem TSV 1860 Rosenheim dürfen wir am Samstag den Tabellensechzehnten der Regionalligabayern auf dem heimischen Rasen begrüßen.

Am vergangenen Spieltag konnten sich die Sechzger aus Rosenheim, durch einen 2:1 Erfolg gegen die Zweitvertretung des FC Ingolstadt, 3 wichtige Punkte im Kampf um den Ligaverbleib sichern. Die Bilanz des FCP gegen den TSV kann sich durchaus sehen lassen. In 9 Spielen gab es 4 Siege, 4 Unentschieden und nur 1 Niederlage zu verzeichnen. Das Hinspiel der Saison 18/19 konnte der FC durch Tore von Luis Grassow und Kasim Rabihic mit 0:2 für sich entscheiden.

Nach 30 Spielen gelang es den Rosenheimern 8 mal als Sieger vom Platz zu gehen, 7 mal musste man sich die Punkte teilen und 15 mal gingen die Punkte an den Gegner. Mit 11 Toren ist Markus Einsiedler aktueller Toptorschütze, gefolgt vom Sturmpartner Danijel Majdancevic (5 Tore). Das Mittelfeld mit Ludwig Räuber, Philipp Maier, Maximilian Mayerl und dem 21jährigen Pius Krätschmer (KSC 2 und U17 und U19 Bundeliga beim SC Freiburg) ist gut besetzt.

51 Gegentore die Bilanz der Abwehr um Kapitän Mathias Heiß aus Mammendorf im Lkr. Fürstenfeldbruck, dazu Christoph Wallner der seit September 2018 wieder aktiv für die Rosenheimer ist. Zwei Spielzeiten verbrachte er zuvor bei der Bundesligareserve des 1. FC Nürnberg. Die Bilanz des neuen Trainerduos Thomas “Kapo” Kasparetti und Gerald Straßhofer lässt sich sehen. In 8 Spielen 2 Siege und 3 Unentschieden ist die Ausbeute. Dass auch Trainer aus unteren Ligen (Kasparetti – TSV Bad Endorf, Kreisliga und Straßhofer – TSV Traunwalchen- Matzing Kreisklasse) gute Arbeit leisten bestätigen die beiden Übungsleiter.

Mit einem Sieg des FC Pipinsried gegen den TSV 1860 Rosenheim könnten die Gelb- Blauen wieder Hoffnung auf die Teilnahme an der Relegation schöpfen.

Tabellennachbar Heimstetten muss am kommenden Spieltag beim Spitzenreiter FCB II ran. Der auf dem ersten Relegationsplatz stehende FCA II trifft Auswärts auf den SV Schalding- Heining.