Neuigkeiten

Servus beinand

Nach vielen intensiven und arbeitsreichen Tagen in und am Sportgelände finde ich mal wieder Zeit, um Euch über die aktuellen Neuigkeiten zu informieren.

Das Wichtigste vorneweg:

Das behördliche Verfahren für die Zulassung zur Regionalliga konnte heute abgeschlossen werden. Die Delegation von allen beteiligten Behörden und Institutionen hat heute grünes Licht gegeben, sodass wir die geforderten Unterlagen beim BFV einreichen konnten.

Unsere Mannschaft hat den Trainingsbetrieb aufgenommen und ist derzeit genauso am Schwitzen, wie die vielen Helfer, die die baulichen Maßnahmen am Sportgelände durchgeführt haben.

Zu sehen gibt es unsere Mannschaft zum Ersten Mal morgen, 01. Juli um 17:30 Uhr in Aresing bei einem Vorbereitungssiel gegen Schwaben Augsburg.

Im Anschluss, gegen 21:00 Uhr, präsentiert sich die Mannschaft auf Einladung der Marktgemeinde Altomünster beim Marktfest, wo sie vom Bürgermeister empfangen wird. Wir freuen uns schon !!!!!

Hier gibts noch die Fotos der Neuzugänge:

Geschafft – WIR SIND REGIONALLIGA !!!!!

Was war das für ein Spiel !!!!! Das Rückspiel der Relegation hat unsere Mannschaft in der Verlängerung mit 3:2 für sich entschieden.

Das Match war lange ausgeglichen, beide Teams wollten den Sieg. Noch vor der Pause traf für die Greuther Gugganig in der 34. Minute, ehe Ati Lushi – der extra seinen Urlaub in Italien unterbrochen hat und eingeflogen wurde – den Ausgleich in der 38. Minute markierte.

Im zweiten Durchgang ging es hin und her, beide Mannschaften erspielten sich Mögichkeiten ohne aber zu treffen, sodass es in die Verlängerung ging.

Und dann spielte sich das eigentliche Wunder ab. Viele glaubten, dass unsere „Wenigtrainierer“ gegen die kleinen Profis nicht mehr genug Körner haben …. aber man rieb sich erstaunt die Augen. Trotz des kühlen Wetters mit Dauerregen mobilierten unsere Jungs nochmal alles. Der unbedingte Wille setzte Kräfte frei. Sie spielten konzentriert und belohnten sich selbst.

Käptn Berger knallte in der 108. Minute das Leder in die Maschen, Ruben Popa machte mit einem an Emre Arik verursachten Elfer in der 112. Minute den Sack zu. Den Fürthern gelang nur noch Ergebniskosmetik in der 117. Minute.

Nach dem Schlusspfiff brachen alle Dämme. Die Mannschaft feierte mit den Fans, die mit etwa 400 Kehlen den Ronhof niedersangen. …. „sowas hat man lange nicht gesehn“

Auch im Sportheim wurde noch laaaaange gefeiert und das Freibier vom Kappler-Bräu genossen. Ein DICKES DANKE an die Familie Wiedemann !!!!

Die FC Pi Sportschau gibts auf BFV und auf unserem YouTube-Kanal

Auch ein paar Impressionen wurden auf  YouTube veröffentlicht.

Zu guter Letzt: Daniel Barna ist mit seinem Treffer zum 2:2 gegen Vilzing, der das Tor zur Relegation geöffnet hat, zum Bayern-Treffer des Monats nominert.   Hier  könnt ihr abstimmen.

Fred