Relegations-Hinspiel endet 1:1

Bei bestem Wetter und vor einer prächtigen Kulisse von 1100 Zuschauern endete das Hinspiel der Relegation für die Regionalliga Bayern zwischen dem FC Pipinsried und der SpVgg Greuther Fürth II mit einem leistungsgerechten Unentschieden, das beiden Mannschaften für das Rückspiel am 05.06.2016 (Pfingstmontag) ab 16:00 Uhr im Fürther Ronhof alle Möglichkeiten offen lässt.

Von Beginn an zeigten beide Mannschaften, dass sie gewillt sind, in der ersten Runde der Relegation zu zeigen, was sie können. Es wurde flott kombiniert und dadurch ergaben sich Chancen auf beiden Seiten.

Bereits in der 8. Minute gelang den Kleeblättlern der Führungstreffer durch Daniel Steininger, was aber auch eine Trotzreaktion unserer Jungs hervorrief, und im frühen Ausgleich in der 14. durch Emre Arik mündete.

In der Folge lieferten sich beiden Mannschaften ein rassiges Duell, das absolut fair und respektvoll geführt worden ist.

Aufgrund dieser rassigen Spielweise war es nicht verwunderlich, dass es im zweiten Durchgang während der gesamten Spielzeit nicht mehr ganz so interessant blieb …. was aber nicht heißen soll, dass die Jungs nichts mehr zu bieten hatten !!!

Es gab für beide Seiten Möglichkeiten, das Spiel zu entscheiden …. es blieb aber beim leistungsgerechten 1:1.

Das heißt aber auch wiederum, dass das Rückspiel in Fürth wohl kein Langweiler werden wird !!!!

Ich habe den Eindruck, dass jedes Team beim Rückspiel am Pfingstmontag die Entscheidung über das Spielrecht in der Regionalliga Bayern erzwingen will und dass sich somit wieder ein Spiel auf höchstem Niveau entwickeln wird.

ICH freu mich drauf und kann jedem, der Amateur-Fußball liebt, nur ans Herz legen, dass er sich das Rückspiel im Fürther Ronhof anschaut.

Der FC Pipinsried wird einen Fanbus einsetzen, der am Pfingstmontag um 11:00 Uhr am Sportheim abfährt. Wer noch nicht registriert ist, kann sich kurzfristig noch unter der EMail fcpipinsried@gmx.de anmelden.

Highlights vom Spiel in Sportschau-Manier (aber ohne Kommentar) gibts wieder auf unserem YouTube-Kanal und beim BFV

Fred