Sieg in Kirchanschöring

Der FC Pipinsried hat schon wieder gewonnen ! Manche reiben sich verwundert die Augen …. ich nicht !!!!!!!! Schon lange spielen unsere Jungs guten Fußball, jetzt endlich ernten sie den Lohn für die Arbeit !!!!

Es war jedoch nicht einfach im Auswärtsspiel beim SV Kirchanschöring. Es ging schon damit los, dass einige Spieler im Stau standen und daher das Spiel verspätet angepfiffen werden musste. Dann auch noch die tropischen Temperaturen von mehr als 30 Grad auf dem Rasen. Es fehlten auch noch einige Leistungsträger urlaubsbedingt oder wegen Verletzung. An dieser Stelle „Gute Besserung“ an Atdhedon Lushi, der sich beim Spiel in Kottern eine Schulterverletzung zugezogen hat.

Unsere Mannen spielten trotz aller Widrigkeiten von Beginn an dominant und erarbeiteten sich gute Chancen. Der Gegner kam überhaupt nicht zwingend ins Spiel, was vor allem an der konsequenten Spielweise unserer Jungs lag. Bis zur Pause blieb es aber beim 0:0.

Nach dem Seitenwechsel konnte Serge Yohoua einen kapitalen Schnitzer in der SVK Abwehr nutzen und netzte in der 47. Minute zur hochverdienten Führung ein. In der Folge hatte der FC Pipi das Spiel weiter im Griff und kam zu mehreren guten Chancen. Allein an der Verwertung haperte es. Bis zur 73. Minute, als über rechts ein schöner Angriff gespielt wurde. Dennis Liebsch und Tomas Berger kombinierten sich gut durch, bis Berger mittig am 16er den Ball zu Almir Hasanovic durchsteckte, der die freie Schußbahn nutzte und zum 0:2 vollendete.

Die Jungs ruhten sich aber nicht aus und spielten weiter druckvoll, trotz der Hitze und dem dritten Spiel innerhalb einer Woche. Ein Riesenkompliment dafür !!!! Es blieb bei diesem Spielstand. Zum ersten Mal in dieser Saison blieb das Tor von Thomas Reichlmayr sauber. Der Sieg verhilft zu einem Sprung in der Tabelle bis auf Platz 8 (Vilzing kann aber nach deren Sonntagsspiel noch vorbeiziehen).

In der kommenden Woche gilt es, sich zunächst von der erfolgreichen englischen Woche zu erholen, und dann wieder konzentriert zu arbeiten. Denn mit dem nächsten Gegner TSV Rain kommt eine Mannschaft, die nach dem Regionalligaabstieg in Fahrt gekommen ist und in der Spitzengruppe auf Rang 3 liegt. Es wird sicherlich ein interessantes Spiel, das man sich nicht entgehen lassen sollte !!!

Fred