Derbysieg gegen Dachau

Startelf

Startelf

Gleich von Beginn an war klar, dass mit dem TSV 1865 Dachau ein starker Gegner zu Gast ist. Bereits in der 4. Minute ging er nach einer Ecke mit 1:0 in Führung und hatte auch in der Folge gute Möglichkeiten.

Davon ließ sich aber unsere Mannschaft nicht entmutigen und hielt mit Kampf dagegen. Sie konnte das Spiel ausgeglichen gestalten und belohnte sich in der 17. Minute mit dem Ausgleich. Nach einem Schnitzer in der Dachauer Hintermannschaft nutzte dies Atdhedon Lushi eiskalt aus. Von da an spielten die Jungs sicher und erarbeiteten sich gute Möglichkeiten. In der 36. Minute war es dann soweit und Atdhedon Lushi erzielte nach schöner Vorarbeit von Kapitän Thomas Berger die verdiente 2:1 Führung.

Die zweite Halbzeit begann mit einem kleinen Schock, weil unser Abwehrrecke Markus Achatz nach einer unfairen Attacke eines Gegners mit einer Gesichtsblessur ausgewechselt werden musste. Es sprang jedoch Rückkehrer Denny Herzig in die Bresche und hielt den Laden hinten dicht. Es entwickelte sich nämlich ein spannendes und intensiv geführtes Spiel, indem sich unsere Jungs mehrere sehr gute Chancen erarbeiteten, aber immer wieder am glänzenden Schlußmann der Gäste, Max Mayer, scheiterten.

Letztlich war es unser Kapitän Thomas Berger, der seinen wieder einmal vorbildlichen Einsatz mit dem erlösenden 3:1 in der 90. Minute krönte.

Jubel nach dem erlösenden 3:1

Jubel nach dem erlösenden 3:1

Zusammenfassend kann festgestellt werden, dass es eine klasse Bayernligapartie war, bei der sich zwei sehr gute Mannschaften duellierten und der letztlich verdiente Sieger FC Pipinsried hieß.

Weil sich die Jungs endlich selbst belohnten, konnten sie dies nach dem Spiel auch genüsslich auskosten.

So sehn Sieger aus !!!!

So sehn Sieger aus !!!!

                                                                                                            Fred

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.