Gut gespielt – leider nicht belohnt

Das erste Saisonspiel lief nicht ganz so wie gewünscht. Viele verletzte und (noch) gesperrte Spieler belasteten den Kader für das erste Pflichtspiel unserer Mannschaft für die neue Saison der Bayernliga Süd.

Trotz allem lief eine starke Truppe auf zum Spiel gegen den Meisterschafts-Mitfavoriten 1. FC Sonthofen. In neuem Outfit,

Startelf

das unser neuer Hauptsponsor

Firma Schmeier aus Helmbrechts

zur Verfügung gestellt hat, gingen unsere Jungs im ersten Durchgang engagiert zu Werke. Leider entstand daraus nichts Zählbares. Vielmehr musste sich unser Keeper Thomas Reichelmayer mit einer Glanzparade auszeichnen um einen Rückstand zu vermeiden.

In der zweiten Halbzeit erspielte sich unsere Mannschaft ein Übergewicht und kontrollierte lange Zeit Ball und Gegner. Sie konnte sich auch einige gute Chancen erarbeiten, die sie aber leider nicht genutzt haben.

Dann kam das Unerwartete. Die Allgäuer erzielten mit ihrer ersten Chance die Führung. Nach kurzer Schockstarre spielten sich unsere Jungs aber immer wieder gekonnt vor das Tor des Gegners, im Abschluss fehlte aber die Konsequenz. Pech kam auch noch dazu, als Marco Bläser mit einem Kopfball nur die Latte traf.

Alles Bemühen brachte keine Früchte, weil die Sonthofener den Rest des Spiels clever runterspielten, wenngleich auch Fortuna mit ihnen im Bunde war, bzw. einige Entscheidungen des Unprateiischen-Teams ihnen in die Karten spielte.

Die Leistung der Unparteiischen war in keinster Weise derjenigen der beiden Mannschaften ebenbürtig. Die getroffenen strittigen Entscheidungen hatten stets ein „Gschmäckle“ – wie der Schwabe (!!!) zu sagen pflegt.

Als Fazit stellte ich aber fest, dass die Mannschaft geschlossen auftritt und sich zu einer Einheit formiert. Bestes Beispiel dafür war auch, dass die noch gesperrten (Thomas Schreiner und Philipp Grahammer – dieser sogar mit Frau und Sohn !!!!) und auch die verletzten (Stefan Wagner, Tobi Heinzinger – gute Besserung !!!!) im Stadion waren und ihre Kollegen dadurch unterstützten.

Fred

Segashi Zweikampf

Duelle