FCP-Urgestein Martin Gattinger deklassiert Rest des Feldes!

FCP-Präsi Konrad Höß ehrt die beiden Sieger Martin Gattinger (li.) und Stefan Greppmair (re.)
FCP-Präsi Konrad Höß ehrt die beiden Sieger Martin Gattinger (li.) und Stefan Greppmair (re.)

Im Pipinsrieder Sportheim fand wieder das traditionelle Schafkopf -und Grasoberrennen des FC Pipinsried statt. FCP-Präsident Konrad Höß konnte insgesamt 84 Kartler begrüßen. Das Teilnehmerfeld der Schafkopfer umfasste 72 Kartler, wobei in 2 Runden mit jeweils 30 Spielen der Sieger ermittelt wurde. Mit 44 Punkten Vorsprung auf das restliche Teilnehmerfeld siegte Martin Gattinger aus Eichhofen mit unglaublichen 81 Punkten! Der mittlerweile 68-jährige Rentner spielte von 1967 – 1989 beim FCP Fußball und ist jetzt noch aktiver Stockschütze im Verein. Zweiter wurde Josef Riedlberger aus Klingen mit 37 Punkten. Dritte wurde Brunhilde Hechtl aus Markt Indersdorf mit 34 Punkten. Bei den Grasoberer machte der 29-jährige Stefan Greppmair aus Kühnhausen mit 34 Punkten das Rennen. Der KfZ-Elektriker schnappte sich bei der Preisverleihung ein Chinarad, über dass sich sein einjähriges Kind bestimmt bald freuen wird. Dahinter konnten sich der Lokalmatador Josef Asam aus Pipinsried (32 Punkte) und Anton Steinherr (27 Punkte) aus Esting, platzieren. Für alle Teilnehmer mit positiven Punktestand standen – wie immer – schöne Fleisch -und Sachpreise zur Auswahl. M.D.