Riedlberger siegt vor Küspert

Siegerfoto

FCP-Präsi Konrad Höß mit den beiden Siegern Anton Märtl (li.) und Jakob Riedlberger.

Küspert

Unser Lokalmatador Roland Küspert hielt die Pipinsrieder Fahne hoch und belegte den zweiten Platz bei den Schafkopfern. Die letzten Jahre lief es meist nicht so gut für ihn.

Im Pipinsrieder Sportheim fand wieder das traditionelle Schafkopf -und Grasoberrennen des FC Pipinsried statt. Trotz des zeitgleich stattfindenden Länderspiels Spanien gegen Deutschland konnte FCP-Präsident Konrad Höß insgesamt 92 Kartler begrüßen.Das Teilnehmerfeld der Schafkopfer umfasste 80 Kartler, wobei in 2 Runden mit jeweils 30 Spielen der Sieger ermittelt wurde. Mit acht Punkten Vorsprung siegte Jakob Riedlberger aus Klingen mit 61 Punkten! Der gebürtige Reichertshauser, der beim dortigen „Brei“ aufwuchs, ist selbst acht Jahre in Pipinsried zur Schule gegangen und hat sich als Preis – Originalton – „ a drum Fleisch“ herausgesucht. Zweiter wurde Roland Küspert aus Pipinsried mit 53 Punkten. Der gebürtige Franke wird zudem auch als heißer Nachfolgekandidat für`s Präsidentenamt von Konny Höß gehandelt. Dritter wurde Sebastian Schlatterer aus Klingen mit 52 Punkten. Bei den Grasoberer machte Anton Märtl aus Ruppertszell mit 57 Punkten das Rennen. Der eingefleischte FCP-Fan konnte sich über einen großen Schlegel freuen. Dahinter konnten sich Josef Schreyer (38 Punkte) und Josef Oberhauser (32 Punkte), beide ebenfalls aus Ruppertszell, platzieren. Für alle Teilnehmer mit positiven Punktestand standen – wie immer – schöne Fleisch -und Sachpreise zur Auswahl.   Ergebnisliste

Michael Dietrich

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.