FCP erneut geschlagen

Die zweite Heimniederlage in Folge kassierten unsere Jungs gestern gegen den Tabellenvorletzten FC Affing. Dabei sah es nach 45 Min. gar nicht danach aus, dass dieses Spiel nach der 1:0 Pausenführung noch mit 1:2 verloren gehen könnte. Der Spielverlauf ist ja in zahlreichen Gazetten ausführlich beschrieben worden und es gibt dem eigentlich nichts hinzuzufügen. Keine Frage, wir sind – wie auch Konrad Höß verlauten ließ – momentan doch ziemlich weit von der Form entfernt, mit der wir in der Vorrunde den Grundstein für die gute Platzierung gelegt haben. Es scheint so, als wäre irgendwie die Luft raus nach der langen Saison. Einige Spieler machen ja keinen Hehl daraus, dass sie die Winterpause herbei sehnen. Aber vor nicht allzu langer Zeit liebäugelten die gleichen Leute noch mit dem zweiten Tabellenplatz und der damit verbundenen Chance auf den Regionalligaaufstieg. Fehlende Ziele können also nicht ausschlaggebend sein für den derzeitigen Durchhänger. Auch der Kräfteverschleiß nach der langen Saison kann kein Entschuldigungsgrund sein, denn die anderen Team`s mussten das gleiche Pensum absolvieren und zum Teil auch noch im Abstiegskampf bestehen. Bleibt noch Verletzungspech und Spielersperren: Aber bis auf Junis Ibrahim und Taner Yürükgeldi sind alle Spieler fit und die zweiwöchige Rot-Sperre von Christian Adrianowytsch kann auch nicht ausschlaggebend sein. Vielleicht liegt es daran, wie es Vize-Präsident Roland Küspert nach Spielende formuliert hat: „Die Leistungsstärke der meisten Mannschaften liegt ziemlich eng beieinander. Derzeit geben fast alle 100 Prozent, und wenn du dann – aus welchem Grund auch immer – nur ein paar Prozent weniger abrufst, ziehst du eben den Kürzeren“. Es sind oft Kleinigkeiten, die den Unterschied machen. Und die gilt es nun ausfindig zu machen – keine leichte Aufgabe. M.D.

Alle  Informationen zum Spiel findet ihr auf den folgenden Links. Einfach auf`s Logo klicken.

Augsburger Allgemeine Zeitung