FCP auch im zweiten Heimspiel erfolgreich

In dieser Szene kam Michael Holzhammer noch einen Schritt zu spät. Später machte er aus ähnlicher Position den 1:0 Siegtreffer.
In dieser Szene kam Michael Holzhammer noch einen Schritt zu spät. Später machte er aus ähnlicher Position den 1:0 Siegtreffer.

Auch das zweite Bayernliga-Heimspiel konnten unsere Jungs siegreich gestalten. Vor knapp 400 Zuschauern besiegten sie die SpVgg Landshut verdient mit 1:0. Es war wieder einmal eine packende Partie, in der die Besucher einmal mehr voll auf ihre Kosten kamen. In der ersten Hälfte gab es zwar wenig Torszenen, aber das schnelle Kurzpassspiel unserer Jungs wurde von den Rängen immer wieder mit Szenenapplaus bedacht. Von den Gästen war in der Offensive nicht viel zu sehen, dafür  standen sie hinten sicher und stellten unsere Kicker ein ums andere mal ins Abseits. In der zweiten Hälfte überwog dann der kämpferische Part. Beide Teams gingen nun noch intensiver in die Zweikämpfe und wollten den ersten Treffer erzwingen. Folgerichtig verteilte Schiri Stevie Albert nun auch die ersten gelben Karten. Und der Weitsicht Alberts war es schließlich auch zu verdanken, dass wir in der 58. Min. den Siegtreffer erzielten: Arthur Kubica war kurz vor dem Sechzehner der Gäste übel gefoult worden, konnte aber das Spielgerät noch zu Dominik Schön auf rechts durchstecken. Albert erkannte auf Vorteil und lies das Spiel weiterlaufen. Dominik Schön drang in den Strafraum ein und legte quer zu seinem Spezl Michael Holzhammer, der aus kurzer Entfernung nur noch einzuschieben brauchte. Gr0ß war der Jubel beim FCP Anhang und als dann der Landshuter Luca Löffler in der 70. Min. mit Gelb/Rot vom Platz mußte, glaubten die meisten im Stadion, dass die Messe gelesen sei. Doch auf einmal drehten die Gäste auf und tauchten einige male gefährlich vor dem Kasten von Tobias Antoni auf. Sie warfen nun alles nach vorn und vernachlässigten dadurch natürlich ihre Defensivarbeit. Mehrmals gleich hatten nun unsere Jungs gute Kontergelegenheiten,  schafften es aber nicht, zumindest eine erfolgreich abzuschließen. Deshalb mußte bis zum Abpfiff gezittert werden, bis die drei Punkte endgültig unter Dach und Fach waren. M.D.

Mehr Informationen zum Spiel findet ihr auf den folgenden Links. Einfach auf`s Logo klicken.