Endlich hats geklappt

Erstmals in dieser Saison haben wir gestern einen bis dato vor uns liegenden Verein geschlagen. Bei dem verdienten 2:0 Heimsieg gegen den FV Illertissen II kamen zudem auch mal die Zuschauer auf ihre Kosten. Das war in der Vergangenheit nicht immer so! Das Spiel stand lange auf des Messers Schneide und eigentlich waren sich alle einig: Wer das erste Tor schießt, gewinnt das Match. Illertissen überzeugte durch schnellen Kombinationsfußball und war stets brandgefährlich. Aber unsere Abwehr stand gewohnt sicher und wenns drauf ankommt, haben wir ja in Torwart Tobias Antoni noch einen Meister seines Faches zwischen den Pfosten stehen. Einmal wehrte er einen Schuss aus kürzester Entfernung mit einem Reflex gerade noch über die Latte. Und so blieb es Michael Holzhammer vorbehalten, das erste Tor  zu erzielen: Er nahm ein schönes Zuspiel auf halblinks an, lief ein paar Meter und versenkte das Spielgerät flach im langen Eck. Das ganze passierte in der 78. Spielminute und zu diesem Zeitpunkt hatten eigentlich die wenigsten der etwa 200 Zuschauer noch mit einem Treffer gerechnet. Jetzt gaben die Gäste aber noch einmal Gas und drängten auf den Ausgleich. Dadurch ergaben sich Kontermöglichkeiten und eine davon nutzte der eingewechselte Shpetim Sulimani kurz vor dem Abpfiff zum vorentscheidenden 2:0. Dominik Schön setzte sich auf halblinks durch und hob – anstatt selber zu schießen – die Kugel gefühlvoll quer zum mitgelaufenen „Timmy“. Der nahm den Ball volley aus der Luft und versenkte ihn unhalbar im Netz. Ein Tor, das allein schon das Eintrittsgeld wert war. Kurz darauf pfiff der gut leitende Schiri Ost aus Donauwörth die Partie ab und erlöste die mitfiebernden FCP-Fans. M.D.

Zum Stenogramm auf das FuPa-Logo klicken.