Erste Niederlage unter Strobl-Ära

Sechs mal gingen unsere Kicker unter ihrem neuen Spielertrainer Tobias Strobl als Sieger vom Platz (darunter zwei mal Toto-Pokal und ein Punktspiel). Gestern ist die Serie beim Aufsteiger TSV 1865 Dachau gerissen und wir verloren mit 0:1. Trotz größtenteils optischer Überlegenheit und bester Einschussmöglichkeiten versäumten wir es den Führungstreffer zu erzielen. Und so kam es wie es kommen mußte: Ein Freistoß des Gastgebers reichte aus, um unsere Hintermannschaft auszuhebeln und die Niederlage nahm seinen Lauf. Aber so ist es halt im Fußballgeschäft, diese Erfahrung haben auch schon große Profimannschaften machen müssen. Besonders bitter ist zudem noch die Verletzung von Tobias Strobl. Eine Oberschenkelzerrung  zwang ihn schon nach 30 Minuten dazu, das Feld zu verlassen – sicherlich eine Schwächung fürs Team. Thomas Schreiner`s verbale Entgleisung in der 80. Minute, die prompt mit Feldverweis geahndet wurde, schwächte unser Team dann noch zusätzlich. In so einer Situation muß sich ein Landesliga-Kicker einfach besser im Griff haben. Jetzt gilt es, eine sorgfältige und objektive Analyse zu erstellen und keinesfalls mit hektischen und unüberlegten Schnellschussaktionen schon wieder alles in Frage zu stellen. Bereits am Sonntag zuhause gegen Ottobeuren hat nun unser Team die Gelegenheit, diese Scharte wieder auszuwetzen. Hoffentlich gelingt ihr das! M.D.

Alle Informationen zum Spiel findet ihr auf den Internetseiten der Lokalpresse. Einfach auf`s Logo klicken.