Jürgen Schäfer dankt ab!

Am Sonntag Nachmittag führte Jürgen Schäfer ein langes Telefonat mit FCP-Chef Konrad Höß. Beide kamen zum Schluß, dass es besser wäre, sich zu trennen. Einen Tag nach der bitteren 4:2 Niederlage in Kottern war Schäfer schwer enttäuscht vom Auftreten seiner Truppe. Gerade die zweite Hälfte, wo seine Jungs den Gegner geradezu zum Toreschießen einluden, stimmte ihn nachdenklich. Nachdem seitens der Trainer alle erdenklichen Maßnahmen ergriffen wurden und keine Besserung in Aussicht steht, hofft der Scheyerer, dass sich das Team vielleicht von einem neuen Übungsleiter inspirieren lässt und auf die Erfolgsspur zurückfindet. „Wir wollen durch diesen Schritt auf alle Fälle nichts unversucht lassen , um den Bayernligaaufstieg doch noch zu schaffen“, teilte Schäfer am Montag mit. Er hofft nun, dass seitens der Pipinsrieder Vereinsführung im Nachhinein über die Medien keine schmutzige Wäsche gewaschen wird, so dass man sich auch in Zukunft noch in die Augen schauen kann. Nachfolger wird Helmut Wirth aus Adlkofen (hinter Landshut). Der bald 56-jährige hat zuletzt in der Saison 09/10 den TSV Buchbach trainiert. M.D.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.