FCP revanchiert sich

Die Revanche für die 5:1 Niederlage vor ziemlich genau einem Jahr ist geglückt. Mit 2:1 besiegten wir die Unterföhringer und festigten damit Platz drei in der Tabelle.

Aber bis der Dreier in trockenen Tücher war, mußten die mitgereisten Fans und FCP Verantwortlichen Blut und Wasser schwitzen. Der gut leitende Schiri Andreas Hartl aus Aicha v. Wald ließ aus unerklärlichen Gründen knapp fünf Minuten nachspielen und so kamen die Hausherren noch ein paar mal gefährlich vor den Kasten von Philipp Brenner. Der behielt aber die Ruhe und  hielt Ball und Punkte in der Nachspielzeit fest. Zum Ende  hin wurde die ansonsten sehr ansprechende Partie immer zerfahrener, was hauptsächlich an den sich rapide verschlechternden Sichtverhältnissen lag. Bedingt durch die späte Anstoßzeit wurde es ab der Pause ziemlich duster und so mußte das Match unter Flutlicht beendet werden. Dieses Licht wurde seinem Namen jedoch nicht gerecht, denn der Platz wurde keineswegs mit Licht geflutet. Es reichte gerade noch aus, um Ball und Gegenspieler zu erkennen, aber von guten Sichtverhältnissen konnte keine Rede sein. Hinzu kam, dass der Platz in einem miserablen Zustand war und so kam es immer wieder zu unkalkulierbaren Spielszenen. Aber unsere Jungs brachten mit etwas Glück die knappe Führung über die Zeit und haben nun bereits sieben Punkte Vorsprung auf Platz neun. M.D.

Alle Informationen zum Spiel findet ihr auf den Internetseiten der Lokalpresse. Einfach auf`s Logo klicken.

Dieser Beitrag wurde unter 1. Mannschaft veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.