Stockschützen feierten Jubiläum

Bereits am Vormittag hellwach war Pipinsried I mit (von links) Franz Schmotz, Anton Jocham, Werner Oswald und Josef Gottschalk

Den Sieger am Nachmittag ehrte FCP-Abteilungsleiter Sepp Asam (links). Er lobte die Erdweger (von links) Josef Augustin, Josef Schlegg, Georg Loderer und Richard Szalai.

Die Teilnehmer wurden mit schönen Fleischpreisen belohnt.

Die Stockschützenabteilung des FC Pipinsried hat zu ihrem 30-jährigen Bestehen ein Turnier mit zehn Mannschaften veranstaltet. Die besten Stockschützen aus dem Landkreis hatten sich bereit erklärt, mitzumachen. Viele Zuschauer verfolgten begeistert das Geschehen. Bei fast idealem Wetter wurde das Turnier so eine tolle Veranstaltung. Man sah, dass die Sportler mit Herzblut bei der Sache waren. In zwei Gruppen aufgeteilt, begannen die ersten fünf Vereine bereits um acht Uhr früh. Um zwölf Uhr folgten die restlichen Teams. Das Vormittagsturnier gewann überraschend Pipinsried I mit 12:4 Punkten in der Besetzung Franz Schmotz, Anton Jocham, Werner Oswald und Josef Gottschalk. Beim Nachmittagsturnier stellten die Erdweger ihr Können unter Beweis und setzten sich knapp gegen die dritte Vertretung des Gastgebers durch. Erdweg trat mit Josef Augustin, Josef Schlegg, Georg Loder und Richard Szalai an und holte ebenfalls 12:4 Punkte. Bei der jeweiligen Siegerehrung herrschte sehr gute Stimmung und es wurde zünftig gefeiert.

Endergebnisse Vormittagsturnier:
1. Pipinsried I 12:4 Punkte, 161:71 Stockzahl; 2. Altomünster 10:6, 127:89; 3. Niederdorf 8:8 121:114; 4. Hohenzell 6:10, 89:158; 5. Tandern 4:10, 86:152.

Endergebnisse Nachmittagsturnier:
1. Erdweg 12:4, 156:72; 2. Pipinsried III 10.6, 128:92; 3. Sigmertshausen 8:8, 93:121; 4. Langenpettenbach 6:10, 95:122; 5. Pipinsried II 4:12, 77:144.

Dieser Beitrag wurde unter Bilder, Stockschützen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.